27
Nov

Galaxy Tab 2 10.1

Das beliebte Galaxy Tab 2 10.1 bekommt im November 2013 die Firmware Android 4.2.2 Jelly Bean. Das lange Warten hat sich gelohnt! So finden wir jedenfalls, aber entscheidet selbst!

Android 4.2.2 Jelly Bean für Galaxy Tab 2 10.1

Android 4.2.2 Jelly Bean ist ab November 2013 auch für das Galaxy Tab 2 10.1 verfügbar!

Nach sehr langer Wartezeit hat nun endlich auch das Galaxy Tab 2 10.1 (GT-P5110) das Betriebssytem Android 4.2.2 Jelly Bean von Google erhalten. Die meisten Besitzer des sehr beliebten und immer noch sehr wertstabilen Tablets von Samsung haben in den vergangenen Tagen einen Hinweis auf ihr Tablet bekommen, dass die neue Firmware Android 4.2.2, auch Jelly Bean genannt, nun runtergeladen und installiert werden kann. Der Vorgang des Herunterladens ist völlig problemlos und je nach Internetverbindung in ca. 40 Minuten erledigt. Bevor man dann die Möglichkeit hat, diese Firmware auf dem Galaxy Tab 10.1 zu installieren, wird man gefragt, ob man zu sichernde Daten auf dem Tablet hat, die man auf jeden Fall bei Samsung abspeichern kann, um diese später wieder auf dem Tablet verfügbar zu haben. Da die meisten Benutzer natürlich eine Unmenge an Dateien, Daten und Kontoverknüpfungen auf ihrem Tablet gespeichert haben, ist es sehr sinnvoll, diese auch nach einer Neuinstallation des neuen Betriebssystems verfügbar zu haben. Bei unserem Gerät gab es hierbei keinerlei Probleme und nach der Installation, die sehr flott (weniger als 5 Minuten!) ging, gab es einen Neustart des Systems und große Freude beim Betrachter.

Das neue Design wirkt sehr aufgeräumt und gefällt uns ausgesprochen gut. Natürlich ist es hier Geschmackssache und die von vielen Nutzern jetzt kritisierte schlechte Erreichbarkeit der unten stehenden „Home- und Zurückbuttons“, ist auch uns etwas negativ aufgefallen. Wenn man das Tablet wie gewohnt mit zwei Händen hält und dabei versucht mit den Daumen die jeweiligen „Home- und Zurückbuttons“ zu berühren, merkt man schon, dass die Daumen einfach nicht lang genug dafür sind. Hier hätte Google die Buttons eindeutig an alter Stelle, nämlich in Reichweite der Daumen, links unten belassen sollen. Alles andere ist Gewöhnungssache und mit Sicherheit durchdacht und logisch erklärbar. Schade ist es aber, dass der sinnvolle und von uns recht häufig gebrauchte Button für die Screenshots verschwunden ist.
Da es sich bei Jelly Bean eher um ein Update mit Optimierungen im Detail handelt, trägt diese Version nicht die Versionsnummer 5.0, sondern wurde ursprünglich als 4.1 ausgerollt, zwischenzeitlich aber auch auf die Version 4.2 und schließlich 4.3 aktualisiert.

Welche Neuerungen bringt uns aber nun das neue Android 4.2.2 von Google?

Eine Neuerung ist z.B. das „Gesture Typing“: Wisch-Eingabe wie bei Swype
Mit „Gesture Typing“ hat Google die beliebte Tastatur-Eingabe Swype nachgebaut: Statt jede Buchstaben-Eingabe einzeln durchzuführen, wischen Sie von Taste zu Taste – Google erkennt, welches Wort Sie meinen.

Beim Herunterladen von Apps aus dem Play Store wird unter Android 4.2.2. nun auch die verbleibende Download-Zeit in der Benachrichtigungsleiste angezeigt. Bisher war hier nur eine Prozentzahl zu sehen, die über den Status des Downloads informierte.

Glücklicherweise hat Google die mit Android 4.2 eingeführten Quick Settings nun auch verbessert. Sie bieten nun endlich noch schnelleren Zugriff auf die wichtigsten Einstellungen des Tablets. Ein Fingerwisch von oben nach unten holt das Fenster mit Shortcuts, die beispielsweise zu den Einstellungen für WLAN oder Bluetooth führen, auf den Bildschirm. Desweiteren bekommt man dort auch sämtliche News, Meldungen, Mails und Nachrichten aller verknüpften Konten. Klasse!

Bisher war bekannt, dass Android 4.2.2. hauptsächlich verschiedene Fehler behebt und Performance- und Stabilitätsverbesserungen mit sich bringt. Dieses können wir ausdrücklich bestätigen. Dazu haben wir das Gefühl, das unser Galaxy Tab 2 10.1 nun erheblich schneller läuft, die Reaktionszeiten sich deutlich verbessert haben und die Übergänge von einer zur nächsten Seite mit Hilfe der sog. Wischfunktion erheblich flüssiger geworden sind. Man könnte beinahe sagen, dass man ein neues Tablet in der Hand hält. Aus diesem Grund, kann man auch einige wenige negative Entwicklungen, die ich oben bereits erwähnt hatte, getrost vernachlässigen.

Uns gefällt das neue Android 4.2.2 (Jelly Bean) sehr gut, aber wir wären froh, wenn Ihr Eure Meinung dazu in der Kommentarfunktion veröffentlichen würdet!

Empfehlungen zum Thema auf Amazon.de

Kommentar verfassen