29
Mrz

Roger Cicero ist tot

Völlig überraschend ist der beliebte Musiker Roger Cicero im Alter von 45 Jahren am Abend des 24. März verstorben. Wie sein Management mitteilt, erlitt der Sänger bereits in der vergangenen Woche, einen Tag nach seinem letzten Live-Auftritt im Bayerischen Fernsehen, plötzlich unter akuten neurologischen Symptomen. In der Folge hatte er einen Hirninfarkt, von dem er sich leider nicht mehr erholte. Er starb in Hamburg im Kreise seiner Familie und Angehörigen ohne nochmals das Bewußtsein zurück zu erlangen.

Der Sänger hatte bereits im November des letzten Jahres wegen eines akuten Erschöpfungssyndroms mit Verdacht auf Herzmuskelentzündung seine Konzerttermine bis Ende 2015 abgesagt. Die ausverkaufte Tour sollte bald fortgesetzt werden.

Sein Management teilte mit: „Wir sind fassungslos und unendlich traurig. Unser Mitgefühl gilt in erster Linie seiner Familie“. Weiterhin verweisen sie: „Auf Wunsch der Familie bitten wir von Kondolenzbriefen Abstand zu nehmen. Roger Cicero würde sich sicher über eine Spende für die Organisation SAVE THE CHILDREN freuen, die er jahrelang unterstützt hat und die ihm sehr am Herzen lag.“

Roger Cicero gewann zahlreiche Auszeichnungen wie den ECHO Pop und eroberte die Herzen seiner zahlreichen Fans mit den Alben „Beziehungsweise“ und „Artgerecht“. 2007 hatte Roger Cicero es auch ins Finale des „Eurovision Song Contest“ geschafft. Aktuell war der Swing Sänger mit seinen Projekten „Cicero sings Sinatra“ und „The Roger Cicero Jazz Experience“ jeweils für den „Echo 2016“ nominiert.

Ruhe in Frieden, Roger Cicero. Wir werden dich und deine Musik sehr vermissen.

Kommentar verfassen